Warum SimplyCity?

Unser täglich Brot: Regel-, Richtlinien und Reizüberflutung

Die von vielen Menschen beklagte „Überkomplexität“ hat längst unsere Städte erreicht: Die Verkehrsteilnehmer bewegen sich täglich in

  • einer nicht mehr wahrnehmbaren Schilderflut von StVO-Verkehrszeichen, Wegweisern, privaten Hinweisgebern, Info-Steelen und Werbetafeln
  • häufig verwirrenden Komplexität von Bodenmarkierungen
  • oftmals diffusen Anordnung von Parkplätzen
  • einer mobilitätsbehindernden Vielfalt von Signalanlagen und Verkehrsregelungen
  • einem Ãœbermaß an Tarifzonen, Ausnahmeregelungen und nur noch schwerlich zu bedienenden Fahrscheinautomaten im ÖPNV-Bereich.

Hierzu addiert sich eine ständige Flut von Richtlinien, Erlassen, Regelwerken sowie zusätzlichen Aktionsprogrammen.

Hierin liegen die entscheidenden Gründe, warum sich die realen Mobilitätsbedingungen für alle Verkehrsteilnehmergruppen trotz des enormen technologischen Fortschritts durchweg qualitativ verschlechtert haben. Statt zeitgemäßer Weiterentwicklung erfahren die Menschen einen spürbaren Verlust an realer Lebens- und Bewegungsqualität.